rotkreuzkurs-eh-sport-header-alt.jpg Foto: P. Citoler / DRK e.V.
Gemeinsam gegen den Herzinfarkt e.V.Rot-Kreuz-Kurs Erste Hilfe beim Sport

Sie befinden sich hier:

  1. Was wir tun
  2. Rot-Kreuz-Kurs Erste Hilfe beim Sport

Rot-Kreuz-Kurs Erste Hilfe beim Sport

Eine Iniative des Kardioverein Rems-Murr-Kreis

Auch beim Sport kann es schnell zu einem Unfall kommen.
Deshalb gibt es den Kurs Erste Hilfe beim Sport.
Er ist vor allem für Sportler und Trainer da.
Aber auch für Betreuer im Sport.
Diesen Kurs kann jeder machen.
Man braucht keine Kenntnisse in Erste Hilfe.

Ansprechpartner

Herr
Martin Maier

Tel: 07151 43892
Fax: 07151 8204987

ausbildung(at)drk-kernen.de

Beim Sport kann es sehr schnell Verletzungen oder Unfälle geben.

Dann muss man wissen was zu tun ist.

Damit der Verletzte schnell Hilfe bekommt.

In dem Kurs lernen Sie Erste Hilfe bei einem Sport-Unfall.

Und Sie lernen auch Gefahren zu erkennen.

Damit es am besten gar nicht erst zu einem Unfall kommt.

Das ist sehr wichtig.

Denn Sport-Unfälle können schwere Folgen haben.

 

Die Themen in diesem Kurs sind zum Beispiel:

  • Verletzungen durch Unfälle
  • Überlastung durch Sport
  • Beschwerden mit Atmung und Kreis-Lauf
  • Erste Hilfe für Verletzte
  • Gefahren früh erkennen

Sie lernen verschiedene Gefahren und Verletzungen im Sport kennen.

Und Sie lernen mit Verletzten umzugehen.

Nach diesem Kurs können Sie Sport-Verletzung als Erst-Helfer versorgen.

 

Haben Sie nicht gefunden was Sie gesucht haben?

Dann fragen Sie beim Deutschen Roten Kreuz in Ihrer Stadt nach.

Beschreibung der Ziele des Kardioverein sind von der Homepage des Kardioverein übernommen

08.07.2019 Fellbacher Zeitung Gemeinsam gegen den Herzinfarkt

Seit fast zwei Jahren bemüht sich ein von Kardiologen gegründeter Verein um Aufklärung über Symptome und das richtige Handeln im Ernstfall. Die Zwischenbilanz des auf drei Jahre angelegten Projekts überrascht selbst die Initatoren. Weiterlesen

20.05.2019 Waiblinger Kreiszeitung Gemeinsam gegen den Herzinfarkt

„Remshalden reanimiert“ in Hebsack Remshalden (eb). Am vergangenen Donnerstag fand der Info-Abend zum Thema „Gemeinsam gegen den Herzinfarkt“ unter dem Motto „Remshalden reanimiert“ in der Kurt-Leppert-Halle in Hebsack statt. Weiterlesen

28.01.2019 Waiblinger Kreiszeitung "Urbach Schockt" im Kampf gegen den Herzinfarkt

Große Resonanz auf Informationsveranstaltung in der Auerbachhalle / Herzspezialist Dr. Thomas Eul: „Ersthelfer und Laien können Leben retten" Weiterlesen

28.01.2019 Waiblinger Kreiszeitung "Urbach Schockt" im Kampf gegen den Herzinfarkt

Große Resonanz auf Informationsveranstaltung in der Auerbachhalle / Herzspezialist Dr. Thomas Eul: „Ersthelfer und Laien können Leben retten" Weiterlesen

23.01.2019 Fellbacher Zeitung Eine ganze Gemeinde wird aktiv gegen den Herzinfarkt

Prävention Kardiologen klären über die Todesursache Nummer Eins auf, und wie man ihr entgegen treten kann. Von Frank Rodenhausen Weiterlesen

19.01.2018 Waiblinger Kreiszeitung online Was tun bei einem Herzstillstand?

Waiblingen, Martin Winterling Waiblingen. Die Angst, mehr Schaden anzurichten, als zu helfen, ist unbegründet. Nur wer nichts macht, macht etwas falsch. „Zögern Sie nicht!“, forderte Dr. Andreas Jeron die rund 40 Zuhörer bei der AOK Waiblingen auf, bei einem Herzinfarkt keine Zeit zu verlieren, sofort den Notruf 112 zu wählen und mit einer Herzdruckmassage zu beginnen: „Drücken, drücken, drücken!“ Weiterlesen

26.06.2017 Waiblinger Kreiszeitung online Herzinfarkt: Schneller sein, Leben retten

Weinstadt. Wenn das Herz heftig schmerzt, keinesfalls zögern, die 112 wählen. Es ist wie immer der zentrale Satz, wenn der Kardiologe Dr. Thomas Eul in einem seiner Vorträge die Zuhörer eindringlich ermahnt, Anzeichen eines Infarkts ernst zu nehmen. Am Freitag hatte Herzsport Weinstadt in die Jahnhalle eingeladen. von Uwe Roth Weiterlesen

02.06.2017 Fellbacher Zeitung Kardiologen kämpfen gegen den Herzinfarkt

Waiblingen 18 Herzspezialisten aus dem Landkreis wollen in einem Verein über die Symptome und das richtige Handeln in einer Akutsituation aufklären. Von Frank Rodenhausen Weiterlesen

22.05.2017 Waiblinger Kreiszeitung Zum Schluss alle noch zur Herzmassage

Gründungsveranstaltung des Vereins, "Gemeinsam gegen den Herzinfarkt" mit Praxisübungen. VON UNSEREM MITARBEITER UWE ROTH Selten ist eine Gründungsveranstaltung so lehrreich gewesen wie die des Vereins „Gemeinsam gegen den Herzinfarkt“ am Freitag in der Kundenhalle der Kreissparkasse Waiblingen. Die Vorstände sind engagierte Kardiologen. Gemeinsam mit DRK-Helfern ließen sie am Ende das Publikum in die Knie gehen und Herzdruckmassage üben. Weiterlesen

17.05.2017 Waiblinger Kreiszeitung Bei Herzinfarkt beherzt helfen

Waiblingen. Im Rems-Murr-Kreis startet ein Pilotprojekt zur Bekämpfung des Herzinfarkts. Eine Aufklärungskampagne soll die Bürger zwischen Rems und Murr ermutigen, auch als Laie beherzt zu helfen, zu reanimieren und Defibrillatoren einzusetzen. Dr. Thomas Eul ist Oberarzt im Klinikum Winnenden und Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins „Gemeinsam gegen den Herzinfarkt“. Die Fragen stellte unser Redaktionsmitglied Martin Winterling. Weiterlesen