Aktuelle Pressemitteilungen Foto: A. Zelck / DRKS
Meldungen / PresseMeldungen / Presse

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Aktuelles
  3. Meldungen / Presse

Meldungen und Presse

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

30.06.2020 Waiblinger Kreiszeitung Endlich eine Garage für das DRK

Die Verwaltung hat dem Ortsverein die Schlüssel zu einer Garage in Stetten übergeben Kernen. Weiterlesen

30.06.2020 Fellbacher Zeitung DRK-Sprinter haben ein neues Zuhause

Holzgaragen neben dem Klärwerkgelände in Kernen-Stetten sind das neue Domizil für die beiden RotKreuz-Fahrzeuge. Weiterlesen

19.06.2020 Fellbacher Zeitung Rotes Kreuz bittet um Anmeldung bei Blutspende

AktionAufgrund der Pandemie wurden nicht dringend erforderliche Operationen nicht durchgeführt. Entsprechend reduzierte sich der Blutbedarf. Weiterlesen

18.06.2020 Fellbacher Zeitung Nach dem Shutdown ist derBlutbedarf wieder stark angestiegen

Fellbach und Rems-Murr-Kreis Das Deutsche Rote Kreuz lädt in Rommelshausen zur Spende ein. In Zeiten von Corona ist allerdings eine Terminreservierung nötig. Weiterlesen

05.06.2020 Pressemitteilung Wieder Erste-Hilfe-Kurse beim DRK

Waiblingen, 5. Juni 2020 Individuelles Hygienekonzept für maximale Sicherheit Nach einem erfolgreichen Testlauf in dieser Woche startet das Rote Kreuz im Rems-Murr-Kreis im Juni wieder mit seinem bewährten Ausbildungsangebot, das Corona-bedingt aussetzen musste. Interessierte können sich für Erste-Hilfe-Kurse beim DRK-Kreisverband Rems-Murr e. V. und bei DRK-Ortsvereinen anmelden. Es ist ein gutes Gefühl, im Ernstfall zu wissen, wie man Menschen in Not helfen kann. „Auch nach einem Kurs mit Maske und Mindestabstand werden alle Teilnehmer in Zukunft gezielt Erste Hilfe leisten können“, so... Weiterlesen

22.05.2020 Pressemitteilung Jahresbericht 2019 - Zahl der ehrenamtlichen Helfer beim DRK steigt weiter

Berlin, 22.05.2020 030/20 Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) verzeichnet erneut einen Zuwachs bei der Zahl ehrenamtlicher Helfer. Das geht aus dem Jahresbericht 2019 hervor, den DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt jetzt vorgelegt hat. Die Zahl der Ehrenamtlichen ist danach im vergangenen Jahr um rund 8.500 auf insgesamt 443.300 Helferinnen und Helfer gestiegen. „Die erfreuliche Entwicklung der letzten Jahre hat sich damit fortgesetzt. Es ist der höchste Stand seit fast 20 Jahren“, sagt Hasselfeldt. Auch die Corona-Pandemie der vergangenen Wochen habe gezeigt, dass in Deutschland die Bereitschaft,... Weiterlesen

22.05.2020 Fellbacher Zeitung Vermisster Bub ist wieder da

(red). Fellbach Ein vermisster 10-jähriger Bub ist am Donnerstag um 16.30Uhr von der Polizei aufgegriffen worden: in Fellbach. Der Bub hatte am Mittwoch um 21U hr nach einem Streit sein Wohnhaus unbemerkt verlassen. Er wurde mit Polizeihubschrauber und Rettungshundestaffel gesucht, ohne Erfolg. Details, wo der Junge über Nacht war, nannte die Polizei nicht. Weiterlesen

22.05.2020 Waiblinger Kreiszeitung Zehnjähriger Ausreißer hält Mutter und Polizei auf Trab

Von dem Jungen aus Fellbach fehlte von Mittwochabend bis Donnerstagnachmittag jede Spur Fellbach (ngr).   Weiterlesen

19.05.2020 Pressemitteilung: DRK warnt vor hoher Zeckengefahr in der Corona-Krise

Berlin, 19.05.2020, 028/20 In Zeiten der Corona-Krise treibt es bei schönem Wetter viele für Unternehmungen und ausgedehnte Spaziergänge ins Grüne. Dort lauern jedoch in diesem Jahr besonders viele Zecken, die zwei gefährliche Infektionskrankheiten übertragen können: die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) und Borreliose. „Die Risikogebiete für einen vermehrten Zeckenanfall sind dieses Jahr größer. Aufgrund des milden Winters gibt es zudem noch mehr Zecken als in den Vorjahren. Begonnen hat die Zeckensaison diesmal schon im März“, sagt Professor Peter Sefrin, Bundesarzt des Deutschen Roten... Weiterlesen

28.04.2020 Pressemitteilung DRK will Ehren- und Hauptamtliche einsetzten „Spielplatzkümmerer“ sollen auf Abstand und Hygiene achten

Berlin, 28. April 2020 022/20 In der Debatte über die Wiederöffnung der Spielplätze unterstützt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) die Anregung von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, „Spielplatzkümmerer“ einzusetzen. Diese sollen bei den Kindern auf die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln achten. Darüber haben sich DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt und Bundesfamilienministerin Giffey in einem Gespräch ausgetauscht. „Es ist wichtig, dass die Kinder wieder miteinander an der frischen Luft spielen können. Dennoch müssen die Verhaltensregeln zum Schutz vor einer Ausbreitung des... Weiterlesen

Seite 1 von 5.